Skip to main content

Toner leer? Schnell & einfach den passenden Toner finden

Drucker gehören heute zum Büro-Alltag und sind ein wichtiger Bestandteil der heimischen Büroeinrichtung.

Sie sind für viele Verbraucher unentbehrlich und ermöglichen die Ausgabe und Vervielfältigung von Dokumenten. Teilweise verarbeiten Sie alle Arten von Papier, drucken auf Folie oder spezielle Materialien. Die Anschaffung eines solchen Gerätes lohnt sich auch für einen privaten Haushalt, entscheidend sind natürlich auch die laufenden Kosten. Dazu gehören neben der Wartung oder eventuell anfallenden Reparaturarbeiten und Verschleißteilen vor allem die Tonerkartuschen. Der Anwender hat die Wahl zwischen dem Original Toner des Herstellers, welche Sie bei uns günstig kaufen können oder kompatiblen Drucker-Kartuschen.

Qualitäts-Toner günstig kaufen

Inzwischen gibt es Allroundgeräte, die das Ausdrucken, Scannen, Faxen und Kopieren in einem Gerät übernehmen, wahre Multitalente also. Die Toner-Kartuschen für die Komponenten sind genauso unterschiedlich wie die Geräte selbst.

Vor dem Kauf sollten Sie sich informieren, ob der angebotene Toner wirklich die gleichen Eigenschaften aufweist oder es sich um ein minderwertiges Produkt handelt. Original Toner liegt preislich meist deutlich über den Preisen der alternativen Produkte. Das liegt in der Regel daran, dass die Hersteller Patente für ihre Technologien ihr Eigen nennen. Dafür fallen oft hohe Summen an, aber anderen Unternehmen ist es nicht erlaubt, preislich günstigere Alternativen anzufertigen. Diese Kosten müssen über die Verschleißteile, also auch den Toner, finanziert werden, die Drucker werden dadurch im Verkauf subventioniert. Im Laufe der Zeit haben sich trotzdem zahlreiche Billiganbieter auf dem Markt entwickelt und bieten kompatible Tonerkartuschen an. Das können Nachfüll- oder Recycling-Ware sein, die Sie günstig kaufen können. Doch Sie als Verbraucher wissen nicht, um welche Art von Produkt es sich handelt. Ist es eine gereinigte Original-Patrone, die wieder aufgefüllt wurde oder handelt es sich um einen billigen Nachbau. Toner unterscheidet sich durch seine Partikel-Form und -Größe, die Viskosität und den Schmelzpunkt sowie die chemische Zusammensetzung. Diese entscheiden, für welches Gerät sich die Kartusche eignet.

Bei uns gibt es Original Toner der Hersteller, lassen Sie Ihren Drucker nicht zum Versuchskaninchen werden. Selbst wenn sie genau in den Schacht Ihres Marken-Druckers passt, kann dieser Schaden nehmen. Refill-Toner können die Bildtrommeln beschädigen oder eine Verunreinigung im Gerät hervorrufen. Infolgedessen wird der Ausdruck unsauber, die Schrift ist nicht mehr klar, Fotos verwischen sich. Schlimmstenfalls ist der Austausch des teuren Ersatzteils erforderlich, Sie haben an der falschen Stelle gespart. Weiterhin können Billig-Produkte Schadstoffe enthalten, die für das menschliche Auge nicht sichtbar sind.

Lassen Sie es nicht darauf ankommen, dass Ihr Drucker aufgrund einer billigen Tonerkartusche den Dienst versagt und eine kosten intensive Reparatur erforderlich wird. Wir empfehlen Original Toner, bei uns können Sie Kartuschen für Epson, Canon, Brother, HP und andere namhafte Hersteller günstig kaufen. Sorgen Sie dafür, dass Ihr Drucker mit Original Toner versorgt wird, er wird es Ihnen danken.

Alternativen zu Original-Toner und Tintenpatronen

Drucker sind heute günstiger in der Anschaffung denn je. Professionelle Geräte sind bereits ab 50 Euro im Handel erhältlich. Die eigentlichen Kosten verursachen im täglichen Betrieb die Druckerpatronen und Toner, die häufig teurer sind als das Gerät selbst. Wir verraten Ihnen, wie Sie die Kosten durch nachgefüllte Patronen niedrig halten können und was die Alternativen wirklich taugen. Bei Druckern und Multifunktionsgeräten die Kopierer, Scanner und Drucker in einem kombinieren, ist der Griff zu günstigen Modellen verlockend. Ein Gerät für unter 100 Euro tut meist mehrere Jahre treu seine Dienste und wird den Alltags- und sogar Büroanforderungen vollkommen gerecht. Doch mit der ersten Nachbestellung der Druckerpatronen und Toner kommt der Schock. Zwischen 20 und 100 Euro kostet die Komplettbefüllung der Farben, bei größeren Geräten oft mehr als das. Im absurdesten Falle käme es den Anwender günstiger, nach jeder leeren Patrone ein neues Gerät mit vollem Erstsatz zu erwerben. Das ökologische Gewissen lässt die meisten Nutzer dann doch zähneknirschend den vollen Preis für Tinte und Toner berappen.

 

Hohe Kosten mit System

Für die Herstellerfirmen ist die hohe Preisspanne ein kalkuliertes Geschäft. Sie vertrauen auf den Durchschnittsanwender, der auf Knopfdruck bei niedrigem Füllstand neue Patronen ordert. Einige Hersteller haben dazu eigene Softwarelösungen entwickelt, die den Anwender dann warnen, wenn erkennbar ist, dass er innerhalb von 48 Stunden eine neue Patrone benötigt. Per Express versandt kommt die neue Tinte an, sobald die alte verbraucht ist. Das hat seinen Preis. Während Büros auf den Lieferservice oder größte Lagerbestände für den täglichen Wechsel angewiesen sind, können private Anwender sich meist in Ruhe nach Alternativen umsehen. Und so gibt es mittlerweile zahlreiche Shops, welche Ersatzpatronen und das Nachbefüllen der Originalpatronen anbieten. Auch das Zubehör zum eigenen Nachfüllen der Tinte ist günstig erwerbbar. Die Druckkosten lassen sich damit zweifelsohne senken. Aber wie gut funktionieren diese Alternativen?

Unübersichtliche Angebote verschiedener Qualität

Die Anbieter werben damit, dass Kunden durch die nachgefüllten Patronen bis zu 80 Prozent Kosten einsparen. Der Markt wächst ständig und auch Portale wie Ebay und Kleinanzeigenboards sind geflutet mit privaten und gewerblichen Nachfüllangeboten. Welche Patronen verwendet werden, wie es um die Qualität der Druckertinte bestellt ist und wer die Arbeit vornimmt, darüber schweigen sich die günstigen Angebote meist aus. Im schlechtesten Falle erhält der Kunde zwar günstige, aber defekte Patronen, welche im Drucker auslaufen. Ein deutlicher Nachteil der Verwendung nicht lizenzierter Patronen ist der Verfall der Garantie des Gerätes. Zwar ist diese Regelung gesetzlich nicht abschließend geklärt, doch zumindest die Hersteller selbst haben sie in ihren Nutzungsbedingungen vermerkt. Wer also seinen Garantieanspruch bei Schäden durch die Ersatzpatrone nicht einklagen möchte, sollte das Risiko nicht eingehen. Ob sich die Reparatur bei einem 40-60 Euro teuren Gerät lohnt, ist allerdings zweifelhaft. Auch die Software selbst warnt meist aggressiv, wenn eine „falsche“ Patrone eingesetzt wird. Im besten Falle sparen die Ersatzpatronen Kosten und funktionieren exakt wie die Originale. Ob der Anbieter hält was er verspricht, lässt sich meist an den Kundenbewertungen ablesen. Von Privat sollte daher eher nicht gekauft werden.

Ersatzpatronen vom Profi beste Wahl

Möchten Sie Ihre Patronen selbst nachfüllen, empfiehlt sich das Üben an alten Patronen und einem ausrangierten Gerät. Landet die Tinte in der falschen Kammer oder sind die Patronen nicht mehr dicht verschlossen, läuft die Farbe gern aus und zerstört die Technik. Der Griff zu der bereits nachbefüllten Patrone ist meist, zumindest in Zeit- und Frustrationsfragen, der günstigere. Die Ersatzpatronen sind meist praller mit Tinte gefüllt, als das Original und drucken daher mehr Seiten in strahlenden Farben. Die Farbqualität lässt sich oft am Preis ablesen. Bis zu 40 Prozent Preisersparnis sind mit den nicht originalen Tonern und Patronen jedoch realistisch. Seriöse Händler verwenden für die Herstellung der Ersatzpatronen gesäuberte Originalpatronen, die häufig umetikettiert werden, um Lizenzkonflikten aus dem Weg zu gehen. Das Verwenden der Patronen selbst ist in Deutschland stets legal. Der Hersteller hat kein Recht darauf, dass seine Geräte ausschließlich mit den teuren Originalfarben genutzt werden.

Fazit: Wer bei Druckerpatronen und Tonern sparen möchte, kommt um nachbefüllte Ersatzprodukte nicht herum. Ausschlaggebend zu Qualität des Druckes und Sicherheit bei der Anwendung ist die Seriösität des Anbieters. Haben Sie einmal einen Anbieter gefunden, der hochqualitative Tinte und Patronen verwendet, können Sie durch den Nachkauf bares Geld sparen, ohne Qualitätseinbußen in Kauf nehmen zu müssen.

Die weltweit meist verkauften Drucker sind von HP, danach folgen auf den Plätzen Canon und Epson und Brother. Die beliebtesten Drucker-Marken der Deutschen sind ebenfalls Hewlett-Packard, Epson und Canon. Quelle: Statista

Deshalb konzentrieren wir von Tonerpark.de uns besonders auf diese Hersteller, um Ihnen die günstigsten Tinten und Toner empfehlen zu können.

 

Sie suchen für Ihren Drucker die günstigste Tinte?

Meistens werden Sie auf Amazon den günstigsten Preis finden. Da aber auch ein direkter Vergleich mit anderen Online-Shops oftmals lohnt, finden Sie hier auf Tonerpark.de den direkten Preisvergleich.

Klicken Sie dazu einfach auf „Mehr Angebote“ unterhalb des eingeblendeten Produkt Preises.

 

Was hat es mit der Reichweite von Tinte bzw. Toner auf sich?

 

Die Reichweite der Druckerpatronen wird bei den meisten Druckerherstellern nicht mehr über die Deckung in Prozent angegeben. Es gibt seit längerem ein standardisiertes ISO-Verfahren, um einen direkten Vergleich zu ermöglichen. Infos darüber finden Sie im Produktdatenblatt des Druckers unter „Technische Daten“.

Hersteller kompatibler Druckerpatronen machen leider keine Angaben. Man kann jedoch davon ausgehen, dass die Reichweite mindestens ebenso hoch ist.

 

Lesen Sie hier dazu die Herstellerangaben zu Ihrem Drucker

Canon Tintenstrahldrucker

Canon Laserdrucker

Epson Tintenstrahldrucker

HP Laser- und Tintenstrahldrucker

 

 

Wählen Sie Ihren Drucker aus